| | molitors empfiehlt… Montana – Leidenschaft & Nachhaltigkeit

Molitors und Montana teilen sich nicht nur das M im Vornamen, vielmehr teilen sie auch die Leidenschaft fürs N – N für Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein allseits präsentes Thema. Schon lange ist nicht mehr die Rede von einem angestaubten Öko-Image, wenn es um einen nachhaltigen Lebensstil geht. Im Gegenteil – Wegwerf-Möbel haben ausgedient, Möbelikonen, die an jüngere Generationen weitergegeben werden, waren zwar nie out, sind aktuell aber erst recht wieder in. Immer mehr Menschen achten gezielt darauf, welchen ökologischen Fußabdruck sie hinterlassen. Auch bzw. gerade beim Möbelkauf. Doch was bedeutet ein ökologischer Fußabdruck für die Möbelproduktion? Worauf sollte man achten beim Kauf nachhaltiger Möbel? Und vor allem wer produziert sie?

Zur Beantwortung letzterer Frage schweift unser gedanklicher Blick in den europäischen Norden nach Dänemark, zur Firma Montana Furniture. Montana, ein führendes Unternehmen im Bereich Regalsysteme für Zuhause und moderne Büroumgebungen, setzt sich seit der Unternehmensgründung im Jahr 1982 besonders für eine nachhaltige Produktion ein. Alle Produkte werden in der hauseigenen Fabrik in Dänemark entwickelt sowie produziert. Mehr als 140 achtsame Mitarbeiter machen es sich auf den Gebieten Verarbeitung, Lackierung und Montage tagtäglich zur Aufgabe, natürliche Materialien zu langlebigen Designobjekten zu verarbeiten.

.

montana mini

Möbel von Montana sind bekannt dafür, dass sie von Generation zu Generation an die Familiensprösslinge weitergegeben werden. Ganz selbstverständlich ziehen sie mit ihren Besitzern gemeinsam von Zimmer zu Zimmer, von Wohnung zu Wohnung, von Haus zu Haus und passen sich dabei immer ohne Mühe an die veränderten Bedürfnisse an.
Gründer Peter J. Lassen, der mittlerweile den gut gepflegten und verantwortungsvollen Hut an seinen Sohn Joakim Lassen weitergegeben hat, beschreibt die zwei für ihn zentralen Voraussetzungen für gutes Design: Ehrlichkeit und Respekt. Zwei fest verankerte Säulen der Firmenphilosophie, die nicht nur das Miteinander mit Kunden und Mitarbeitern prägen, sondern auch der Umwelt zuliebe bestehen. Dass das Motto „aus Liebe zur Umwelt“ nicht nur ein einfacher Lichtkegel im Werbeauftritt ist, bestätigt ein Blick in die dänischen Produktionshallen, die das Team von molitors vor einigen Wochen noch selbst besichtigt hat (Das hat sich gelohnt!).

Nachhaltigkeit beginnt bei Montana nämlich bereits bei der Auswahl der Materialien. Besonders in der Möbelbranche wird immer gerne und viel mit Materialien herumexperimentiert. Kunststoffe zum Beispiel, ein kurzes Phänomen der Möbelindustrie, haben zwar ihr Ewigkeitsversprechen gehalten (bedauerlicherweise zum Leid der Umwelt und Meere), aber im Umfeld des hochwertigen Designs sind sie längst im Abseits gelandet. Welcher Werkstoff heute hingegen (man könnte fast sagen) ein „Comeback“ feiert, ist das Naturmaterial Holz, das bei Montana in feiner Handarbeit eine außerordentliche Sorgfalt erfährt.

panton mini

Großen Wert legt Montana daher auf die Verwendung heimischer Hölzer, die aus zertifizierter Forstwirtschaft stammen. Nicht ohne Grund erhielt Montana vergangenes Jahr als einer der ersten europäischen Möbelproduzenten das offizielle EU-Umweltzeichen. Wohl verdient! Denn es reicht ja nicht, statt Plastik einfach Holz zu verwenden. Diese Auszeichnung wird nur an Unternehmen vergeben, die die Umweltauswirkung von der Produktion bis zum Einsatz beim Kunden konsequent gering halten. Neben der peniblen Auswahl der Materialien spielt bei Montana auch die Verarbeitungsqualität eine große Rolle, denn speziell diese sorgt dafür, dass Montana-Möbel zahlreichen Umzügen trotzen können. Und was bleibt noch zu sagen? Die 10-jährige Produktgarantie spricht für sich, dass man mit dem Erwerb von Montana Möbelstücken gleich jahr-10te lange Freude einkauft.

Nicht ohne Grund ist Montana ein geschätzter und bedeutender Partner für molitors, und vice versa. Molitors und Montana verbindet die Liebe zu qualitativ hochwertigen Möbeln, die nachhaltig produziert werden und Wohnen und Leben nach Maß ermöglichen. Im Mittelpunkt des Designs stehen komplexe Formen und Farben, die alle auf der Grundlage von Sinn und Emotion kreiert werden. Wir bei molitors lieben die vielen Möglichkeiten der Gestaltung und das Experimentieren und Konfigurieren gemeinsam mit unseren Kunden, denn hier darf unorthodox gemixt und mit Farben und Formen gespielt werden. Designer wie Arne Jacobsen und Verner Panton, die Klassiker für Montana entwarfen, haben ihre Ideenvielfalt dazu gewidmet, unsere Lebensweisen zu beeinflussen und damit einen wichtigen Beitrag zum Wandel hin zu einer bewussteren Gesellschaft zu leisten.
Unser Fazit: Wohngesunde Möbel und gutes Design können Hand in Hand gehen. Und seien wir mal ehrlich: Es gibt kaum schönere Wege, Nachhaltigkeit mit so viel Freude zu leben als mit gutem Design und zeitlosen Möbeln, die über Generationen und Jahre hinweg unsere Begleiter sind.

www.montanafurniture.com/de-de