| | molitors empfiehlt… Schöner Sitzen

Auf Sofas kann man fernsehen, chatten, gamen. Kein Wunder, dass die Möbelindustrie vor allem das Sofa im Blick hat. In Mailand gab s eine Menge Neuheiten zu bestaunen.

Fast alle Hersteller, ob Spezialisten oder nicht, zeigten in Mailand neue Sofas. Ob Knoll International, Edra, Walter Knoll, Hay – alle sind mit von der Sofa-Partie. Dabei gibt es kaum völlig neuartige Sofa-Konzepte, eher Verfeinerungen en detail: vor allem an den Proportionen, Materialien und Farben. Gesamtrichtung: wohnlicher, wärmer. Am auffälligsten dabei vielleicht Antonio Citterios Sofa-Programm Èdouard für B&B Italia zum 50. Jubiläum der italienischen Marke: ein Sofa mit asymmetrischem Knick, der Raum für einen kleinen Beistelltisch schafft.

Edle Sitzlandschaft von Walter Knoll International
Mehr als nur ein Hauch von Samt: Beam Sofa von Cassini

Weil Wohnen heute sinnlich erlebt werden soll, sind auch bei den Sofas haptisch starke Materialien wie massives (gebogenes) Holz, feinstes Leder oder strukturierte Stoffe en vogue. Living Divani etwa präsentierte sein Sofa Wall in neuen warmen Stoffen. Überraschend üppig wirken auch die neuen Kreatione des sonst eher puristischen Labels e15. Sein Stoff Alice für das neue Sofa Kerman ist eine Referenz an die bunte Welt des Wunderlands in Lewis Carrolls „Alice hinter den Spiegeln“. Vitra stellte das neue Soft Modular Sofa seines diesjährigen Heroes Jasper Morrisson vor.  Cassinas neue Artdirektorin Patricia Urquiola setzte mit ihrem ungewöhnlichen BEAM Sofa ein Statement. Und B&B Italia gönnte sich zum Jubiläum auch noch ein Pouf von Designer Doshi Levin.

Soft Modular von Vitra
Anrufen
Anfahrt